über uns

Powermanagement GmbH | Chamerstrasse 172 | 6300 Zug
www.powermanagement.ch | Tel +41 41 740 68 28

Konflikt

Ein Konflikt kann beruflich oder privat, latent oder akut, situativ oder chronisch sein. In jedem Fall prallen unterschiedliche Interessen, Erwartungen oder Meinungen aufeinander und es bilden sich Positionen. Wenn sich diese zu unlösbaren Verhärtungen entwickeln, wird Zeit, Energie und weitere Ressourcen verpufft und Lösungen verunmöglicht.

Was zeichnet einen Konflikt aus?

• Alle Seiten/Parteien sind sich bewusst, dass ein Problem vorliegt.

• Die Situation wird von einer Partei oder allen als belastend erlebt.

• Miteinander reden und/oder verhandeln ist erschwert.

• Das Vertrauen in Worte und Handlungen ist in Mitleidenschaft gezogen.

• Die Kommunikation ist defizit- statt lösungsorientiert.

• Die Problemsituation löst bei den Beteiligten Emotionen und/oder Resignation aus, weil Energien und

  Ressourcen ergebnislos verpufft werden.

• Die Problemsituation kann situativ, übergreifend, latent, akut, chronisch, fachlich, persönlich, beruflich oder

  privat bedingt sein.

• Beim Diskutieren verhärten sich die Positionen und die Beteiligten bewegen sich in einer

  vermeintlichen Enlosschlaufe.

• Konstruktives Weiterkommen ist verhindert.

• Die Motivation in Bezug auf die Sache sinkt. Die Gefahr der Eskalation und/oder des Ausstiegs steigt.

Wieviele der vorliegenden Punkte treffen auf Ihren Konflikt zu? Wollen Sie das ändern?

Das Know-how der Powermanagement GmbH gründet auf einer 16jährigen Erfahrung. Wir sind erfahrene Konfliktmanager und stellen uns sowohl akuten Eskalationen wie auch lange festsitzenden chronischen Versteifungen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Unser Ansatz

• Wirtschaftsmediation bei Konflikten in Arbeitssachen und/oder Zusammenarbeiten

  (Teams/Abteilungen/Gremien)

• Projektbezogene Mediation (Schwerpunkt Bau und Mediation, Informativ und Mediation)

• Aufbau und Einführung eines betrieblichen Konfliktmanagements

• Kündigungsbegleitung (Outplacement)

• Leiten von Verhandlungen (innerbetrieblich, mit externen Partnern/Firmen)

• Ausbildung von Führungskräften in mediativer Führung

• Supervision von Führungskräften zum Thema mediativer Führungsstil